Unsere Schulen brauchen die stillen Töne

19.11.2018

Auf Einladung des VBE-Stadtverbands Hamm kamen jetzt Lehrerinnen und Lehrer aus dem Stadtgebiet zusammen, um sich auf den Advent einzustimmen.

„In den Schulen herrschte schon lange nicht mehr so viel Tempo und Hektik wie in den letzten Jahren. Durch den eklatanten Lehrermangel sind die Klassen viel zu groß und die Begleitung der Kinder mit Förderbedarf ist nicht befriedigend zu leisten. Überhaupt sind die Klassen so heterogen, dass den Lehrern immer Zeit fehlt,  die Schülerinnen und Schüler adäquat zu fördern. Zeitmangel, enorme Schnelllebigkeit und Lehrermangel sind die Begriffe, die Schulleben heute auszeichnen!“, so der VBE.

Dem wolle der VBE mit seiner Veranstaltung nun entgegenwirken. Neben den Lehrern hätten vor allem auch die Kinder ein besonderes Bedürfnis nach Ruhe und den leisen Tönen. Da biete sich die bald beginnende Adventszeit natürlich besonders an. „Ausgeglichenheit und Besinnlichkeit  sollen hier besonders ihren Platz finden“, so der Verband.

Hamm Advent

Eingeladen hatte die Lehrergewerkschaft die ausgebildete Musiklehrerin Rita Mölders aus Dortmund, die zusammen mit dem Liedermacher Reinhard Horn schon viele Lieder getextet und in die Schulen gebracht hat.

Hamm Advent 2

Mölders griff in ihren Liedertexten die Träume und Sehnsüchte der Kinder auf, die an dem Nachmittag für alle wohltuend und erholsam im gemeinsamen Singen und Tanzen umgesetzt wurden. Alle Kinder, egal aus welchem Land, wurden in den Texten und Geschichten angesprochen, so dass sich die Lehrerinnen und Lehrer teilweise recht mühsam in Sprachen wie vietnamesisch und kisuaheli übten.

„Die Ambivalenz zwischen Betriebsamkeit und Besinnlichkeit bleibt in den Schulen eine Herausforderung, der wir Lehrerinnen und Lehrer uns aber immer wieder stellen müssen. Vergessen wir bei aller systemischer Arbeit nicht das beherzte Arbeiten mit den Kindern.“, so Mölders.

Werte wie Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Dankbarkeit, die an dem Nachmittag zum Beispiel in einer Geschichte über den heiligen Nikolaus herausgestellt wurden, könnten wunderbar in den kommenden Wochen als Beitrag zum Sozialkompetenztraining in den Klassen genutzt werden, so waren sich die Lehrer einig.

Zum Ende der Veranstaltung wurden alle Teilnehmer mit einem gebastelten Engel aus Liederblättern beschenkt. Die Lehrerinnen und Lehrer waren sich einig: „Das Himmelstor ist aufgetan. Alt´und Junge sollen nun, von der Jagd des Lebens ruh´n!“

Text/Fotos: Elke Linnemann-Rittmann, VBE

Weitere Artikel im Bereich "HAM"
15.06.2018
Mai-Singen mit den VBE Senioren im Stadtverband Hamm

Mit tatkräftiger Unterstützung von Herrn Helmut Drewermann organisierte Reinhard Bersch (Beirat VBE-Senioren) am 17.05.2018 ein gemütliches Mai-Singen mit Kaffee und Kuchen im Kurhaus Hamm.

04.06.2018
Neue Impulse für den Lehreralltag

Unter dem o.g. Motto lud der Stadtverband Hamm zu einem Yoga Workshop ein.

19.04.2018
Der Traum vom ewigen Leben

Dr. Eugen Drewermann referierte am 21.03.18 im Gustav-Lübcke-Museum

15.08.2017
VBE zur aktuellen Schulsituation in Hamm (Juli 2017)

Steigende Schülerzahlen, immer weniger Lehrer, fehlende Räume, keine Sonderpädagogen für Inklusion, zu große Klassen und obendrein zu wenig Studienplätze für das Lehramtsstudium, davon war jetzt landesweit in NRW zu lesen.

03.04.2017
Jahreshauptversammlung Stadtverband Hamm

Neuwahlen standen jetzt beim Verband Bildung und Erziehung (VBE) Stadtverband Hamm auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung.

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

didacta
Messe Köln

19. - 23.02.19

Grafik: DSLK
Schulen gehen in Führung

Düsseldorf, 21. - 23.03.19

Grafik: VBE NRW
Branchentag Lehrkräfte

VBE in Königswinter


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/643/content_id/5422.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2018 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW