Jahreshauptversammlung des VBE-Kreisverbandes

31.03.2015

Nach der  Veranstaltung „Nicht ohne meinen Anwalt“ mit dem Justiziar des VBE NRW, Martin Kieslinger, in der es um Besoldung und Versorgung sowie Aufsicht und Haftung ging, regten aktuelle Beispiele aus der Rechtsberatung rund um Schule zur Diskussion an.

In der anschließenden Mitgliederversammlung gab die Vorstandsvorsitzende Hildegard Degener in dem Tätigkeitsbericht einen Rückblick und einen Ausblick.

Dabei wurde deutlich, dass der Kreisverband im Jahr 2014 bis heute ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm hinter sich gebracht hat, wie Lehrerräteschulungen,  Bewerbungstraining für junge Lehrerinnen und Lehrer, eine Fahrt zur Bildungsmesse „Didacta“  nach Hannover, aber auch eine Mitgliederfahrt in die Herrenhäuser Gärten oder einen Besuch unserer „Herforder Brauerei“.

Positionen des Verbandes zu verschiedenen schulpolitischen Themen wurden aufgeführt:

So ist beispielsweise bei den aktuellen Tarifverhandlungen des öffentlichen Dienstes der Länder die Entgeltordnung eine zentrale Forderung des VBE. Ein weiterer wichtiger  Standpunkt ist auch, dass die Unterschiede in der Bezahlung zwischen tarifbeschäftigten und verbeamteten Lehrkräften wegfallen müssen.

Für große Aufregung hat der Erlass „Sicherheitsförderung im Schulsport“ gesorgt, wobei der VBE auf Landesebene beim MSW sehr vehement Einspruch erhoben und damit Erfolg hatte.

Nach der aktuellen Unterrichtsausfallstatistik von Sylvia Löhrmann fallen nur 1,7 % der Schulstunden in NRW aus. Der VBE sagt dazu: Das ist Schönrechnerei und steht im krassen Widerspruch zu den alltäglichen Erfahrungen in der Schule.

Einig waren sich die Mitglieder, dass der VBE auch vor Ort im Kreis Herford durch Informationsaustausch zwischen verschiedenen Personalratsebenen und Schulformen eine angemessene Vertretung, Beratung und Information des Lehrpersonals sicher stellt.


HF Jahreshauptversammlung
Für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde Regina Führer, Schulleiterin der Förderschule Wittekind in Hiddenhausen/Eilshausen.

Foto von links: Claudia Müller, Andreas Schleef, Sandra Grube (stellv. Vors.), Astrid Sturm, Christina Thomas, Janina Menzel, Hildegard Degener (Vors.), Manfred Hagemeier (Vertrauensperson für Schwerbehinderte), Jubilarin Regina Führer, Kirsten Lemme (Kassiererin), Kathrin Stintmann

Von 1993 bis 2001 war Regina Führer als Mitglied des HPR Sonderschulen, heute Förderschulen, gewählte VBE-Personalrätin für den Bezirksverband Detmold beim MSW in Düsseldorf. Gleichzeitig leitete sie das Referat Sonderschulen im VBE Landesverband von der Geschäftsstelle in Dortmund aus. Von 2001 bis zur Übernahme der Dienstvorgesetzteneigenschaften Selbstständiger Schulen NRW 2004 war sie gewählte Personalrätin der VBE-Liste im ÖPR Herford beim Schulamt Herford.
 

Weitere Artikel im Bereich ""
17.02.2016
Führung durch die Herforder Brauerei

Lehrerinnen und Lehrer aller Stufen und Interessierte aus dem Kreisverband trafen sich zu einem gemütlichen Abend mit Imbiss und Musik. 

12.01.2016
Führung durch das Landesfunkhaus des NDR

Am 5.12.15 fuhr der VBE-Kreisverband Herford mit 21 Kolleginnen und Kollegen zum NDR nach Hannover. Dort besuchten wir das Landesfunkhaus.

12.11.2015
Wehe, wenn Koslowski kommt

Es war ein gemütlicher Krimiabend mit dem Autor Joachim H. Peters.

24.09.2015
Zeitmanagement

In weniger Zeit mehr erreichen!

22.05.2015
Bewerbungstraining

Ein fester Bestandteil der jährlichen Programmplanung im Bezirk Detmold ist das Bewerbungstraining für Lehramtsanwärterinnen/Lehramtsanwärter und junge Lehrerinnen/Lehrer, die noch keine feste Anstellung gefunden haben. Es findet in der Regel zwei Mal jährlich an einem Samstag im Frühjahr und im Herbst statt.

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Ausgebucht! Zum Programm

Dortmund, 20.09.18

Grafik: KK design
Schule heute

Ausgabe September 2018

Grafik: VBE NRW
E[LAA]N

Ausgabe 68


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/591/content_id/4531.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2018 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW