Der Traum vom ewigen Leben

19.04.2018

Dr. Eugen Drewermann referierte am 21.03.18 im Gustav-Lübcke-Museum

Der VBE Hamm und Dr. Eugen Drewermann planen eine Fortsetzung!*

Der Stadtverband Hamm des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) zeigte sich stolz und glücklich, den berühmten Schriftsteller, Psychotherapeuten und Kirchenkritiker Dr. Eugen Drewermann für einen seiner inzwischen seltenen Vorträge gewonnen zu haben.

Eugen Drewermann

Foto: VBE HAMM

Anlässlich der Sonderausstellung "Mumien - Der Traum vom ewigen Leben" referierte Dr. Eugen Drewermann am 21.03.2018, ab 15.00 Uhr, im Forum des Gustav-Lübke-Museums in Hamm. Öffentliches Aufsehen erregte Drewermann insbesondere, als ihm 1992 die Predigtbefugnis durch die katholische Kirche abgesprochen wurde. Ursache hierfür war u.a. strittige Ansichten Drewermanns in Fragen der Bibelauslegung. 2010 trat Eugen Drewermann aus der katholischen Kirche aus.

Drewermann ist als Schriftsteller, Redner, Psychotherapeut sowie als Lehrbeauftragter tätig und bekannt. Insbesondere seine druckreifen Reden und inspirierenden Vorträge begeistert er sein Publikum immer wieder aufs Neue.

Der Träger des Internationalen Albert-Schweitzer-Preises und Autor zahlreicher Bücher referiert am 21.03.2018 in Hamm über den Traum des ewigen Lebens:

„In Riten und Gebeten, im Bau von Pyramiden und in der Mumifizierung der sterblichen Überreste eines Angehörigen versicherten viele Religionen sich der Unsterblichkeit. Wie die alten Ägypter verbanden sie dies mit dem Gedanken einer Vollendung unseres Daseins in Wahrheit und Gerechtigkeit sowie mit dem Vertrauen in die Ewigkeit der Liebe.

Einzig uns Menschen stellt sich das Wissen um die Sicherheit des Todes als ein Problem dar, die Natur gibt jedoch eine Antwort:

Die Sterne am Himmel, die Wiederkehr des Mondes und der Sonne, das Kommen und Gehen von Winter und Sommer - in ihren großen Zyklen verweist die Natur auf die Unzerstörbarkeit des Lebens.

Doch diese Verheißung, verankert in den Naturreligionen, gilt nur der Gattung, nicht dem Individuum, nicht dem einzelnen unter uns. Genau das aber ist die Frage, die sich Menschen stellen:

Welch eine Hoffnung darf der Einzelne, den wir lieben, angesichts des Todes für sich haben?“

*Im nächsten Jahr wird erneut ein spannender Vortrag von Dr. Eugen Drewermann in Hamm angestrebt.

Weitere Artikel im Bereich "HAM"
15.08.2017
VBE zur aktuellen Schulsituation in Hamm (Juli 2017)

Steigende Schülerzahlen, immer weniger Lehrer, fehlende Räume, keine Sonderpädagogen für Inklusion, zu große Klassen und obendrein zu wenig Studienplätze für das Lehramtsstudium, davon war jetzt landesweit in NRW zu lesen.

03.04.2017
Jahreshauptversammlung Stadtverband Hamm

Neuwahlen standen jetzt beim Verband Bildung und Erziehung (VBE) Stadtverband Hamm auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung.

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: dbb
Einkommensrunde 2018

Einigung ist erzielt

Grafik: VBE NRW
E[LAA]N

Ausgabe 67

Grafik: Arthimedes/Shutterstock.com
Schule heute

Ausgabe April 2018

Grafik: VBE NRW

URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/643/content_id/5307.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2017 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW